Francis Kint wird Vion verlassen

Date: 26-03-2018

Boxtel, 26. März 2018 – Vion kündigt heute an, dass Francis Kint zum 1. Juni als CEO von Vion zurücktreten wird, um CEO eines börsennotierten Unternehmens in Belgien zu werden.

Francis Kint kam 2015 als CEO zu Vion. Zusammen mit den übrigen Mitgliedern des Executive Committes hat er die Umstrukturierung des Unternehmens mithilfe eines Modernisierungsplans vorangetrieben, zu dem auch ein Investitionsprogramm über 260 Mio. € gehörte. Dieses Programm führte drei Jahre in Folge zu verbesserten Ergebnissen und machte das Unternehmen fit für die Zukunft.

Francis Kint, der CEO von Vion, sagte: „Ich bin stolz darauf, dass ich Vion in den letzten drei Jahren leiten durfte. Wir haben die Organisation gestärkt, unsere Produktionspräsenz signifikant erweitert und wichtige wirtschaftliche Eingriffe vorgenommen. Wir haben uns außerdem dem gesellschaftlichen Dialog zur Fleischbranche gestellt und bei bestimmten Themen, z.B. in Sachen notwendiger Transparenz, eine Führungsrolle eingenommen. Das Unternehmen ist jetzt gut aufgestellt, und die drei Divisionen werden von Teams von erfahrenen Managern geleitet. Mir wurde angeboten, eine börsennotiertes Unternehmen in meinem Heimatland zu führen und ich habe mich entschieden diese Herausforderung anzunehmen.“

Sipko Schat, der Aufsichtsratsvorsitzende, sagte: „Francis spielte eine entscheidende Rolle bei der Umstrukturierung von Vion in den letzten drei Jahren, mit einem klaren Fokus nicht nur auf die weitere Optimierung unserer Präsenz, sondern auf selektive Akquisitionen und Greenfield-Aktivitäten. Zusätzlich hat er bei unserer Agenda zur Nachhaltigkeit besonderen Wert auf Transparenz gelegt. Auch wenn wir es bedauern, dass Francis uns verlässt und wir ihn selbstverständlich vermissen werden, respektieren wir seine Entscheidung und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.“

Zu gegebener Zeit wird Vion den Nachfolger von Francis Kint bekanntgeben.