Unsere Reaktion auf COVID-19

COVID-19 hatte weltweit einen einschneidenden Einfluss auf die Gesellschaft. Als Hersteller von Lebensmitteln wurde Vion von der Regierung als lebenswichtiges/systemrelevantes Unternehmen eingestuft. Wir stellen uns der Verantwortung, auch in Krisenzeiten sichere, gesunde und schmackhafte Lebensmittel für alle verfügbar zu machen.

Unsere Reaktion auf die COVID-19-Pandemie geht noch darüber hinaus. Seit März 2020, als COVID-19 offiziell zur Pandemie erklärt wurde, haben wir die Gesellschaft durch verschiedene Initiativen unterstützt.

Bereitstellung eines sicheren und gesunden Arbeitsumfeldes für unsere Mitarbeiter

  • Zusätzlich zu unseren üblichen strengen Hygienemaßnahmen haben wir immer sofort neue Erkenntnisse zur Bekämpfung des Virus umgesetzt, z. B. Hygiene- und Belüftungsmaßnahmen am Arbeitsplatz.
  • Durchführung strenger Gesundheitskontrollen am Eingang zu unseren Produktionsstätten.
  • Präventives Testen unserer Produktionsmitarbeiter.
  • Aufforderung an die Büromitarbeiter, möglichst von zu Hause aus zu arbeiten.
  • Reduzierung sämtlicher Reiseaktivitäten.
  • Bereitstellung von persönlicher Schutzausrüstung wie Gesichtsmasken und Handdesinfektionsmittel.

Unterstützung erkrankter Mitarbeiter zu Hause

  • Gewährleistung der Sicherheit für unsere eigenen Produktionsmitarbeiter, indem wir ihre Gehälter weiterzahlen, wenn sie aufgrund von Quarantäne oder nach einem positiven Test zu Hause bleiben müssen.
  • Verteilung von Lebensmittelpaketen an Kollegen in Quarantäne.
  • Möglichkeit für die Mitarbeiter in den Niederlanden und deren Mitbewohner, die Teststationen an den verschiedenen Vion-Produktionsstandorten zu nutzen.

Unterstützung bei lokalen Hilfseinsätzen

  • Spende von Schutzausrüstung an Beschäftigte im Gesundheitswesen.
  • Sponsoring von Fleischprodukten für das Personal im Gesundheitswesen.

Qualitätssicherung bei den Unterkünften der Vion-Mitarbeiter

  • Ein wichtiges Thema für Vion, das im Laufe der Corona-Pandemie zusätzliche Aufmerksamkeit erhalten hat, ist die Qualität der Unterkünfte der Vion-Mitarbeiter. Vion hat eine Task Force eingerichtet, die die Unterkünfte der Vion-Mitarbeiter stichprobenartig überprüft und gegebenenfalls Maßnahmen ergreift, um ein sicheres und gesundes Wohnumfeld zu garantieren.

Unterstützung unserer Lieferketten-Partner

  • Es ist uns wichtig, unsere Kunden in diesen schwierigen Zeiten zusätzlich zu unterstützen. Unsere Marken SALOMON FoodWorld und FVZ Convenience haben ihre Kräfte gebündelt, um Unternehmer aus der Gastronomiebranche in Krisenzeiten zu unterstützen. Sie haben die Zukunftsinitiative für die Gastronomie ins Leben gerufen, in deren Rahmen sie Lösungen, Fachwissen und konkrete Maßnahmen an Gastronomieunternehmer weitervermitteln, damit diese die finanziellen Schwierigkeiten aufgrund des Lockdowns bewältigen können.
  • Auch während der COVID-19-Pandemie setzen wir uns weiterhin dafür ein, gemeinsam mit unseren Lieferanten verlässliche Lieferketten aufzubauen. Da die Pilottreffen für diese Projekte nun online und nicht mehr persönlich stattfinden, hat Vion den Teilnehmern die notwendige Ausrüstung (z. B. Laptops und Kameras) und technische Unterstützung zur Verfügung gestellt, damit sie weiterhin teilnehmen können.

Haben Sie noch Fragen? Sehen Sie sich hier die häufig gestellten Fragen und Antworten zu Vions Reaktion auf COVID-19 an.

Was tut Vion, um die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen?

Bei Vion gelten strenge Coronamaßnahmen, die immer den Regeln und Richtlinien der Regierung entsprechen. Einige der von uns ergriffenen Maßnahmen:

  • Die kontinuierliche Umsetzung neuer Erkenntnisse in den Bereichen Hygiene, Luftreinigung und Virusbekämpfung in den Produktionsbereichen in Form von Maßnahmen am Arbeitsplatz.
  • Durchführung strenger Gesundheitskontrollen am Eingang zu unseren Produktionsstätten.
  • Wiederholte präventive Tests unserer Mitarbeiter und Anbieten von Tests bei Symptomen.
  • Möglichkeit für die Mitarbeiter und deren Mitbewohner, die verschiedenen Vion-Teststationen zu nutzen.
  • Einführung von Maßnahmen zur Gewährleistung eines Abstands von 1,5 m und Anbringung von Trennwänden.
  • Aufforderung an die Büromitarbeiter, möglichst von zu Hause aus zu arbeiten.
  • Aufforderung an die Mitarbeiter, keine internationalen Geschäftsreisen zu unternehmen.
  • Bereitstellung von persönlicher Schutzausrüstung wie Gesichtsmasken und Handdesinfektionsmittel.
  • Bereitstellung von Information an Zeitarbeitskräfte in Gruppenunterkünften über mögliche Maßnahmen, die die Verbreitung des Coronavirus verhindern.

Was unternimmt Vion, um die Verfügbarkeit der Produkte zu gewährleisten?

Als Lebensmittelhersteller ist Vion ein Teil der lebenswichtigen/systemrelevanten Lebensmittellieferkette. Das bedeutet, dass wir die Verantwortung tragen, Verbraucher mit Lebensmitteln zu versorgen. Dabei halten wir immer die höchsten Hygienestandards, strengen Personenschutz und weitere strenge Maßnahmen ein. Durch einen engen Kontakt mit unseren Lieferkettenpartnern wie Landwirten und Einzelhändlern, aber auch mit staatlichen Einrichtungen wie den kommunalen Gesundheitsbehörden und regionalen Instanzen, sorgen wir dafür, dass unsere Produkte verfügbar bleiben.

Welche spezifischen Maßnahmen hat Vion für seine Mitarbeiter ergriffen?

  • Bereitstellung von ausreichender Schutzausrüstung.
  • Einführung von Maßnahmen zur Gewährleistung eines Abstands von 1,5 m und Anbringung von Trennwänden.
  • Vion hat eigene Teststationen eingerichtet, in denen Experten aus dem Gesundheits- und Sicherheitsbereich präventive Corona-Tests bei Produktionsmitarbeitern oder bei Mitarbeitern und/oder zu Hause lebenden Familienmitgliedern mit Symptomen durchführen.
  • In Zusammenarbeit mit den regionalen Behörden unterstützt Vion die Impfkampagnen, um die Impfquote zu erhöhen.
Back to top