De Groene Weg lanciert Webshop für Biofleisch

Date: 27-05-2021

De Groene Weg, Marktführer für Biofleisch in den Niederlanden, hat Anfang Mai die Türen des eigenen Webshops für Biofleisch sowie Bio-Fleisch- und Wurstwaren geöffnet. Commercial Director Ron Lenferink freut sich über diesen tollen Schritt. „Durch die Lancierung unseres Webshops in den Niederlanden können wir noch mehr Verbrauchern die Produkte von De Groene Weg und die Geschichten unserer Landwirte und Metzger vorstellen.“

De Groene Weg hat 11 Bio-Metzgereien in den Niederlanden und setzt seine Produkte darüber hinaus bei diversen großen nationalen und internationalen Einzelhandelsketten ab. Durch die Einführung des Webshops steht das Angebot jetzt landesweit zur Verfügung. Das ist insbesondere in der heutigen Zeit, in der Online-Bestellungen einen rasanten Aufschwung nehmen, sehr wichtig. „Unsere Produkte haben jetzt eine viel größere Reichweite“, so Lenferink. „Verbraucher können schließlich bequem online bestellen. Eine von uns in Auftrag gegebene unabhängige Verbraucherumfrage zeigt, dass Verbraucher gern wissen möchten, wo ihr Fleisch herkommt. Diese Frage wird von De Groene Weg mit den Geschichten unserer Landwirte und Metzger, die wir auf unserer Website und Social Media erzählen, perfekt beantwortet.“

Wie funktioniert es?
Die Verbraucher können bei De Groene Weg online aus Bio-Rindfleisch, -Schweinefleisch, -Hähnchenfleisch, -Lammfleisch und -Kalbfleisch wählen. Darüber hinaus können sie im Webshop Bio-Grillfleisch oder Bio-Fleisch- und Wurstwaren bestellen. Die Bestellung wird innerhalb von zwei Tagen frisch geliefert. Außerdem haben Verbraucher die Möglichkeit, eine Bestellung aufzugeben und bei einer Metzgerei von De Groene Weg abzuholen, falls diese in der Nähe ist.

Interaktion mit dem Verbraucher
Die größere Reichweite, die De Groene Weg mit dem Webshop erzielen möchte, trägt auch dazu bei, dass man sich den Verbrauchern weiter nähern kann. Ron Lenferink: „Wir möchten unsere Kunden gern noch besser kennenlernen. Wir wollen wissen, an welchen Produkten sie interessiert sind und was sie von uns erwarten. Dabei helfen auch unsere Social-Media-Kanäle, auf denen wir insgesamt etwa 18 000 Follower haben. Das passt zu unserem Wunsch, „Thought Leader“ im Bereich Biofleisch zu sein. Lassen Sie es uns als Bio-Kompetenzzentrum betrachten, sowohl für Landwirte als auch für Verbraucher und Verarbeitungsunternehmen. Wir verfügen über Fachwissen und Erfahrung und möchten diese mit den Kenntnissen aus dem Markt weiter ausbauen, damit wir die Produkte herstellen können, die dem Wunsch der Verbraucher entsprechen.”

Werbung und Themen
De Groene Weg wird in nächster Zeit mit verschiedenen Online-Kampagnen auf den Webshop aufmerksam machen. „Dieses Jahr stehen auch Themen wie Grillen, Herbst, unser 40-jähriges Jubiläum und natürlich die Weihnachtsfeiertage und Silvester im Fokus“, blickt Lenferink voraus. „Wir bereiten uns derzeit auch auf den Verkauf von Bio-Fleischalternativen in unserem landesweiten Webshop vor. Wir stellen fest, dass der Webshop bereits Bekanntheit unter den Verbrauchern erlangt hat: Es sind schon viele Bestellungen eingegangen, seit wir den Webshop in der Pilotphase online gestellt haben. Das ist natürlich ein toller Anfang.“