VION schließt 2013 finanziell gesund ab

Date: 02-05-2014 Schlagwörter:

2. Mai 2014 – Durch den Verkauf von VION Ingredients schließt VION Food das Geschäftsjahr 2013 mit einem Konzernvermögen von € 425 Millionen gesund ab. Das Geschäftsjahr 2013 war für VION ein ereignisreiches Jahr. Anfang 2013 wurde deutlich, dass die 2012 ergriffenen Maßnahmen, die zur Gesundung der Finanzposition des Unternehmens führen sollten, nicht zur erforderlichen Verringerung der Verbindlichkeiten ausreichten. Im April 2013 wurde daraufhin die unternehmerische Eigenständigkeit der Säulen Food und Ingredients bekannt gegeben. 2013 wurde der Verbesserung der Wettbewerbsstellung und der Zukunftsperspektiven des Unternehmens Folge geleistet.

Desinvestitionen und Umstrukturierungen
Außer dem Verkauf von VION Ingredients lag 2013 der Schwerpunkt auf der Umstrukturierung der Food-Aktivitäten in den Niederlanden und Deutschland. Dies hatte die Schließung einiger Produktionsstandorte in beiden Ländern zur Folge. Bei VION Food Netherlands wurde im September 2013 die Schweinefleischproduktion am Standort in Helmond beendet. Auch bei VION Food Germany wurden notwendige Änderungen durchgeführt, um die Food-Einheit mittels Investitionen, Integration und Umstrukturierungen wieder in eine gesunde Position zurückzuführen.

Finanzlage
Durch den Verkauf von VION Ingredients beginnt VION Food mit einem gestärkten Konzernvermögen und einer eigenen Finanzierung. Der Buchgewinn aus diesem Verkauf belief sich auf € 781 Millionen, wodurch das Konzernvermögen gestärkt wird und sich jetzt auf € 425 Millionen beläuft. Durch die Abwicklung des Verkaufs von Ingredients liegt die finanzielle Ausgangsposition des selbstständigen VION Food bei einer Eigenkapitalquote von über 40 %.

Ausblick für 2014
Durch den Verkauf von Ingredients wurde die Basis für die Verselbstständigung von VION Food gelegt. Somit steht 2014 im Zeichen der Konsolidierung und des Absteckens und Durchführens eines neuen strategischen Kurses für die Zukunft. Im Mittelpunkt steht dabei die Fokussierung auf Lebensmittelsicherheit und Qualität in Kombination mit einer Verbesserung der operationellen und kommerziellen Betriebsführung. Management und Mitarbeiter von VION stehen dabei vor der Aufgabe, VION als marktorientiertes und gesellschaftlich bewusstes Unternehmen funktionieren zu lassen, dem alle Stakeholder volles Vertrauen entgegenbringen.

Neue Struktur des Aufsichtsrats
Auf der ordentlichen Hauptversammlung vom 24. April 2014 ist der vollständige Aufsichtsrat zurückgetreten. Dort hat der Vorstand der Treuhandgesellschaft Stichting Administratiekantoor SBT eine neue Aufsichtsratsstruktur beschlossen. Die Zusammensetzung des Aufsichtsrats wird von acht auf sechs Mitglieder geändert, wobei zwei Mitglieder aus der ZLTO, der Abteilung des niederländischen Bauernverbandes, bestellt werden und vier weitere Mitglieder, die unabhängige, selbstständige Unternehmer sind. Die Governance-Struktur von VION Food wird hierdurch im Jahr 2014 noch weiter professionalisiert und verstärkt.

Aufsichtsrat 2014
Hans Huijbers – Vorsitzender, ZLTO, am 24. April 2014 erneut bestellt. Toon van Hoof – Mitglied, ZLTO, am 24. April 2014 erneut bestellt. Ton van der Laan – neues Mitglied, am 24. April 2014 bestellt. Für die anderen drei externen Aufsichtsratsmitglieder ist das Anwerbeverfahren angelaufen.

ichiel Herkemij, CEO VION Food: „Diese Änderung der Governance-Struktur passt zur neuen Strategie für VION Food. Ich bin über die erneute Bestellung von Hans Huijbers und Toon van Hoof erfreut, auf diese Weise ist die Kontinuität sichergestellt. Ich bin auch erfreut, dass Ton van der Laan den Aufsichtsrat verstärken wird, und freue mich schon auf die Zusammenarbeit. Ich erwarte, dass wir in den nächsten Wochen ankündigen können, dass der Aufsichtsrat vollständig besetzt ist.“