Salomon versteht, was Kunden wollen

Date: 02-07-2019

GROßOSTHEIM – Salomon FoodWorld betrachtet das Gewinnen des Out.of.Home Awards als großes Kompliment. Der Food-Spezialist ging im Segment Sports & Leisure als Gewinner hervor. „Die Meinung unserer Kunden wiegt am schwersten“, betont Remco Kerssens, Head of Market International.

„Die Kunden zeigen mit dieser Bewertung, dass sie Salomon FoodWorld als innovativen Partner sehen, der durch gute Zusammenarbeit zur Steigerung ihres Ertrags beiträgt“, sagt Kerssens. „Das ist der Beweis dafür, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben, indem wir halten, was wir versprechen. Ich bin stolz auf unser Team und möchte mich bei unseren Kunden für ihre Stimme bedanken.“

Kerssens ist der Meinung, dass der Food-Spezialist den Preis gewonnen hat, weil der Kunde immer im Mittelpunkt steht. Das ist der Ausgangspunkt, wenn Salomon Gespräche mit Kunden führt. „Wir wollen den Kunden verstehen und gemeinsam eine Lösung finden. Aus der Anerkennung, die uns mit diesem Preis ausgesprochen wurde, können wir schließen, dass unsere Innovationen und Konzepte großen Anklang bei unseren Kunden finden.“

Entlasten
Die Auszeichnung mit dem Out.of.Home Award im Segment Sports & Leisure für die Kategorie Food stellt für Kerssens den Höhepunkt des Jahres 2019 dar. „Dieser Award ist das größte Kompliment, das man uns machen kann. Darüber hinaus ist auch die Einführung unserer neuesten Innovation, des #BeDifferent-Konzepts, sogar noch besser verlaufen als erwartet. Ein weiterer Beweis dafür, dass wir den Markt wirklich gut kennen und verstehen, was unsere Kunden wollen. Das ist das Wichtigste für uns.“

Salomon hat die Beobachtung gemacht, dass sich die Wünsche des Gastes in den vergangenen Jahren schnell verändern und reagiert nach eigenen Angaben mit einem Sortiment darauf, das sich deutlich von anderen abhebt. „Es ist kein Geheimnis, dass auf der einen Seite die Wünsche der Gäste anspruchsvoller und vielfältiger werden, auf der anderen Seite aber viele Unternehmer mit einem Mangel an Fachpersonal kämpfen. Außerdem geht der Gast bewusster mit seinem Fleischkonsum um und greift zunehmend auf pflanzliche Lebensmittellösungen zurück. Unternehmer versuchen, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern und gleichzeitig den Saldo ihrer Gewinn- und Verlustrechnung nicht aus dem Auge zu verlieren. Salomon FoodWorld reagiert darauf mit einem unverwechselbaren Sortiment von veganen, hybriden und Hähnchen-Burgern. Diese Innovationen entsprechen den vielfältigen Wünschen des Gastes und entlasten darüber hinaus den Unternehmer, denn die Produkte sind tiefgekühlt und die Zubereitung ist für jeden ein Kinderspiel. „Dadurch sinkt nicht nur der Personalbedarf, es fällt auch weniger Abfall an“, erklärt Kerssens.

Salomon garantiert dem Großhandel und den Unternehmern innovative Produkte, außerdem darf man sich auf eine konstante und hohe Produktqualität verlassen. „Wir hören oft von unseren Kunden, dass wir uns durch unsere konzeptorientierte Vorgehensweise von anderen abheben und, noch viel wichtiger, dass wir unsere Versprechen einhalten.“

Reaktionen aus dem Handel:

„Salomon hat ein gutes Gespür für alle Entwicklungen”

Sligro: „Die Vision, mit der Salomon auf den Markt zugeht, ist wohlüberlegt und hat sogar wissenschaftlichen Charakter. Man hat ein echtes Gespür für alle Entwicklungen, die sich auf dem Markt in unserem Umfeld ergeben, und zwar in allen Facetten und Disziplinen. Sie sind dazu in der Lage, mit dieser Vision und den dazugehörigen Produkten zu Umsatzsteigerungen und enormen Qualitätsverbesserungen beizutragen.“