Vion lanciert ME-AT, ein Start-up für alternative Proteine

Date: 05-10-2019

Köln, den 5. Oktober 2019 – Die Nachfrage nach alternativen Proteinen steigt. Vion investiert in nachfrageorientierte Lieferketten und neben der nachhaltigen Produktion von traditionellem Fleisch wird ein neuer Unternehmensbereich mit dem Namen ME-AT sich als Food Designer auf die Entwicklung von hochwertigen Fleischalternativen konzentrieren. Die Produkte haben den Geschmack, die Textur und das Mundgefühl von herkömmlichem Fleisch. So erweitert ME-AT die Definition von Fleisch und richtet sich an die wachsende Zielgruppe zukünftiger Kunden: die Flexitarier.

Die Produkte sind für eine breite Gruppe zugänglich – gleich, ob man Flexitarier, Vegetarier oder Veganer ist. ME-AT blickt sehr offen in die Zukunft und wird folglich Produktverbesserungen und Innovationen für Rohstoffe, Verpackungen und Texturen vorstellen. Vion konzentriert sich mit dem neuen Start-up auf fleischähnliche Produkte. Wie sie schmecken und aussehen sollen.

Vion ist innerhalb der Top 100 Food & Beverage-Unternehmen dazu in der Lage, nachhaltige Lieferketten aufzubauen, die „vom Landwirt bis auf den Teller“ transparent sind. Vion unternimmt hiermit den nächsten Schritt in der Verantwortung des Unternehmens, die Welt mit Wissen und Können mit alternativen Proteinquellen zu versorgen.

 

ME-AT präsentiert dem internationalen Einzelhandel und Foodservice auf der Messe Anuga in Köln (5.-9. Oktober 2019) eine Palette mit fünf hochwertigen fleischähnlichen, komplett veganen und vor allem schmackhaften Produkten. Im 1. Quartal 2020 werden die Produkte für die Verbraucher erhältlich sein.

 

Eat ME-AT everyday!