Vion nimmt den Rinderschlachtbetrieb in Leeuwarden wieder auf

Date: 21-08-2018

Boxtel, 21. August 2018. Vion gibt heute bekannt, dass die Aktivitäten im Rinderschlachtbetrieb Leeuwarden am 10. September 2018 wieder aufgenommen werden.

Vion hat den Rinderschlachtbetrieb, der in diesem Frühjahr eröffnet und nach modernsten Erkenntnissen entworfen wurde, in Bezug auf einige technische Details verbessert. In den vergangenen Wochen hat man sich intensiv mit der Behebung der „Kinderkrankheiten“ beschäftigt, die in einem neuen Schlachtbetrieb auftreten können. So wurde zum Beispiel die Einrichtung des Stalles angepasst, um die Lebendtieruntersuchung der Kühe zu erleichtern. Im ersten Entwurf war der Stall mit geschlossenen Trennwänden ausgestattet worden. Diese wurden jetzt durch Gitter ersetzt, damit der amtliche Tierarzt die Tiere besser beobachten kann.

Vion und die Niederländische Behörde für Lebensmittel und Verbraucherschutz (NVWA) haben die vergangenen Monate zur Auswertung des Untersuchungsprozesses genutzt. Auf der Grundlage der sich daraus ergebenden Erkenntnisse hat Vion die Schlachtlinie optimiert, um den Untersuchungsprozess und die Eingabe der Untersuchungsbefunde zu verbessern.

Der Rinderschlachtbetrieb in Leeuwarden spielt eine wichtige Rolle für den Absatz von Fleisch, das von Rindern aus der nordniederländischen Milchproduktion stammt. Diese hochwertige Kette stellt einen nachhaltigen Absatzkanal für Fleisch mit Wiedererkennungswert aus der Region dar. Der Schlachtbetrieb wurde nach den modernsten Erkenntnissen aus den Bereichen Tierschutz und Hygiene geplant und erbaut. Der Standort verfügt über eine gläserne Galerie, die den Besuchern vollständige Transparenz und Einblick in den Produktionsprozess bietet. Vion ist das erste Unternehmen in den Niederlanden, das Viehlieferanten, Studierenden, Journalisten, Behörden und anderen Interessenten diese Möglichkeit einräumt.