Unsere Strategie: Buidling Balanced Chains

Um unserem Vorsatz gerecht zu werden, für „Food that Matters“ – zu sorgen, besteht unsere Strategie darin, ausgewogene Lieferketten zu entwickeln (Build Balanced Chains, BBC), um sichere, gesunde und schmackhafte Lebensmittel an zu bieten und gleichzeitig Mehrwert innerhalb eines zukunftssicheren Ökosystems zu schaffen.
Ausgewogene Ketten sind nachfrageorientierte Lebensmittelketten mit:

  • Optimierung des landwirtschaftlichen Betriebes: Bereitstellung relevanter Daten für Landwirte zur Optimierung ihres Managements und zur Verbesserung des Tierschutzes, der Effizienz und
    der Umweltauswirkungen.
  • Protein-Valorisierung.
  • Produktspezialisierung: einzigartige Konzepte und Produktinnovationen, die aktuelle Verbrauchertrends aufgreifen.

Um die allerbesten Produkte frisch auf den Teller zu bekommen, Bedarf es Lieferketten, die so kurz wie möglich sind. Dies ermöglicht, dass die besten Produkte, auf  bestmögliche Weise in die Läden gelangen.

In unserem CSR-Bericht erfahren Sie mehr über unsere Strategie.

Unsere Vision zur Corporate Social Responsibility

Vion ist sich seiner unternehmerischen Gesellschaftsverantwortung bereits seit einigen Jahren bewusst. Während Lebensmittelsicherheit eine unabdingbare Voraussetzung ist, wollen wir auch dem Tierschutz und dem Umweltschutz große Bedeutung beimessen.

Lebensmittel im Allgemeinen und Fleisch im Besonderen sind beliebte Themen zahlreicher gesellschaftlicher Debatten. Diese Debatten können in vier Themenbereiche zusammengefasst werden:

  • Tierschutz (in der Haltung und danach)
  • Themen, die im Zusammenhang mit der Lieferkette stehen wie Rückverfolgbarkeit, Transparenz und Produktintegrität
  • Umweltauswirkungen der Fleischproduktion
  • Gesundheit des Menschen

Wir bei Vion haben uns entschieden, diese Debatten nicht zu scheuen und uns aktiv am gesellschaftlichen Dialog zu diesen relevanten Themen zu beteiligen. Wir wollen die Diskussion über diese relevanten Themen mit unseren Stakeholdern anregen und deren Kreativität stimulieren. Gemeinsam mit ihnen möchten wir Lösungen entwickeln, die unsere Branche zur Umsetzung von Best Practices leiten.

In unserem CSR-Bericht erfahren Sie mehr über unsere CSR-Strategie und die Maßnahmen, die wir ergreifen.

Wie wir Mehrwerte schaffen

Unser Wertschöpfungsmodell zeigt, wie wir Mehrwerte schaffen und an einer nachhaltigen Zukunft arbeiten.

vion

Unsere Corporate Social Responsibility-Themen

Im Hinblick auf unser Geschäft und den Einfluss, den andere Unternehmen in der Lieferkette darauf nehmen, haben wir eine Liste der für Vion relevanten CSR-Themen erstellt. Die Liste umfasst 18 relevante Themen: 11 gesellschaftliche Themen, 5 ökologische Themen und 2 wirtschaftliche Themen.

Um die wesentlichen unter allen 18 relevanten Themen zu definieren, haben wir eine Wesentlichkeitsanalyse durchgeführt. Wir haben jedes Thema anhand von zwei Kriterien bewertet:

  1. Das Ausmaß, in dem das Thema einen Einfluss auf die Beurteilungen und Entscheidungen der Stakeholder hat (y-Achse der Matrix)
  2. Die Bedeutsamkeit des gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Einflusses von Vion auf dieses Thema. Für das zweite Kriterium haben wir definiert, wie viel Einfluss Vion bei jedem Thema ausüben kann – aus sich selbst heraus oder durch die Beeinflussung anderer Stakeholder (x-Achse der Matrix)

Dies haben wir in einer Wesentlichkeitsmatrix dargestellt.

vion

Die neun Themen oben rechts in der Wesentlichkeitsmatrix sind die wesentlichen Themen für Vion und die Stakeholder des Unternehmens. Von den neun wesentlichen Themen, zu denen wir uns bemühen negative Auswirkungen zu minimieren oder positive Auswirkungen zu optimieren, sind die folgenden fünf Themen für den operativen Erfolg unseres Unternehmens am entscheidendsten.

Lebensmittelsicherheit

Jeden Tag essen etwa 100 Millionen Verbraucher eine Mahlzeit mit ein bisschen „Vion drin“. Es versteht sich von selbst, dass diese Produkte sicher und gesund sein müssen. Daher ist es unsere Hauptverantwortung, die Sicherheit all unserer Produkte, in allen Aspekten, zu garantieren.

Zur Absicherung unserer Produktionsprozesse investiert Vion laufend in seine Infrastruktur und strenge Qualitätssysteme. Wir wenden strenge Verfahren von unterschiedlichen unabhängigen Zertifizierungssystemen – wie IFS, BRC, IKB, QS, GlobalGap und Bio – an, um das Lebensmittelsicherheit-Management zu verbessern.

Erfahren Sie mehr

„Jeden Tag essen etwa 100 Millionen Verbraucher eine Mahlzeit mit ein bisschen „Vion drin“

„Es ist unsere Pflicht, respektvoll mit den Tieren umzugehen“

Tierschutz

Tagtäglich verarbeiten wir Tausende von Tieren. Es ist unsere Pflicht, respektvoll mit diesen Tieren umzugehen. Um Tierschutz zu gewährleisten, investieren wir in die notwendige Infrastruktur, die Schulung unserer Mitarbeiter und Technologien wie CCTV (Videoüberwachung).

Tierschutz beim Transport
Unser dezentrales Netzwerk von größenoptimierten Schlachtbetrieben entspricht der Viehdichte in bestimmten Regionen und ermöglicht kurze Transportdistanzen für die Tiere mit weniger als acht Stunden Transportzeit. Wir gewährleisten die Kontrolle des Tierschutzes ebenfalls durch die Investition in moderne Tiertransportfahrzeuge und die Durchführung standardisierter Transportkontrollen bei jeder Entladung von Tieren. Außerdem werden alle Tiere beim Entladen von amtlichen Tierärzten untersucht.

Tierschutz bei der Schlachtung
In unseren Schlachthöfen kontrollieren wir den Tierschutz unter anderem durch die Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeiter, die in unseren Betrieben mit Tieren arbeiten. Speziell ausgebildete Tierschutzbeauftragte überwachen die Einhaltung der Tierschutzrichtlinien in unseren Produktionsstätten. Die Tierschutzbeauftragten erhalten zweimal jährlich eine Schulung. Die Warteställe sowie die Betäubungs- und Schlachtbereiche sind während der Arbeitszeit unter ständiger Aufsicht von mindestens einem amtlichen Tierarzt.

Darüber hinaus beurteilt das Veterinär-Expertenteam von Vion die Leistung der Schlachthöfe und der liefernden Landwirte. Die Ergebnisse der Tierschutzkontrollen werden der Geschäftsleitung mitgeteilt. Im Falle von Abweichungen müssen die verantwortlichen Personen Korrektur- und Vorsorgemaßnahmen ergreifen.

Erfahren Sie mehr

Nachhaltige Landwirtschaft

Das Thema „Nachhaltige Landwirtschaft“ ist Teil unserer verstärkten Nachhaltigkeitsstrategie, die Inhalte und Ziele enthält, die für Nachhaltigkeit in der Produktion und beim Konsum von Lebensmitteln von Bedeutung sind. Vion beabsichtigt, die Ziele der Transparenz und der Nachhaltigkeit miteinander zu vereinen und damit unseren Stakeholdern und insbesondere den Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Dies bedeutet, dass Verbraucher in der Lage sein werden, sich nicht nur auf der Grundlage von Informationen zum Tierschutz, sondern auch hinsichtlich der Nachhaltigkeit zu entscheiden. Vion wird Verbrauchern Informationen zu Themen wie dem CO2-Fußabdruck von Lebensmittel wie Schweinefleisch, Rindfleisch und Fleischalternativen bereitstellen.

Erfahren Sie mehr

"Vion beabsichtigt, die Ziele der Transparenz und der Nachhaltigkeit miteinander zu vereinen"

„Um den Verbrauchern Einblicke zu geben, arbeiten wir mit unseren Lieferanten und Kunden zusammen“

Rückverfolgbarkeit und Produktintegrität

Alle Tiere, die bei Vion ankommen, sind durch Ohrmarken oder andere Identifizierungsmerkmale eindeutig gekennzeichnet. Die Etiketten und die zugrunde liegenden Datenbanken erlauben die Rückverfolgung zum Geburtsort aller Schweine und Rinder. Nach der Schlachtung werden die Schlachtkörper und die zerlegten Produkte in Chargen mit ähnlichen Merkmalen, wie gleiches Herkunftsland oder gleiche Herkunftsregion, Qualitätsprogramme, Rassen und/oder Produktionsdatum, gebündelt. Das gesamte externe Verkaufsvolumen von Vion ist bis zu den Tierhaltern rückverfolgbar.

Produktintegrität und die richtige Etikettierung von Produkten sind erforderlich, um ein vertrauenswürdiger Lieferant zu sein. Zur Gewährleistung der Produktintegrität nutzt Vion Systeme wie NEN-ISO und IFS Food. Wir haben die spezifischen Standards wie ORGAINVENT und den CBL-Integritätsstandard in unsere Verarbeitungsanlagen integriert und werden diese weiter ausbauen.

Erfahren Sie mehr

Faire Preisgestaltung

Faire Preise sind wichtig für die Stabilität in der Lieferkette und daher letztlich für alle Partner der Lieferkette von Bedeutung. Als zentraler Akteur in der Lieferkette haben wir Einfluss auf die strukturelle Entwicklung von Lieferketten, um eine faire Verteilung der Werte in der Produktionskette zu unterstützen und die Volatilität zu steuern. Wir arbeiten intensiv zusammen mit unseren Kunden (Einzelhandel, Verarbeitern und Foodservice) und Landwirten, um innovative und nachhaltige Preismodelle zu entwickeln.

Erfahren Sie mehr

"Faire Preise sind wichtig für die Stabilität in der Lieferkette"

CSR-Bericht

Im April 2017 haben wir unseren ersten CSR-Bericht veröffentlicht. Dieser war ein greifbarer Beweis für unser umfassendes Engagement zu den großen Themen der europäischen Fleischindustrie. Im November 2017 wurden wir mit einem der drei „Kristalle“ des niederländischen Wirtschaftsministeriums ausgezeichnet, und zwar als auf der Tranzparenzbenchmark am schnellsten gestiegenes Unternehmen.

2018 ist Vion auf der „Business Benchmark on Farm Animal Welfare“ erneut eine Stufe nach oben gerückt und steht nun auf Ebene 2. Die Benchmark bewertet die weltweit führenden Lebensmittelhersteller, Händler und Foodservice-Unternehmen im Hinblick auf deren Management und Transparenz im Bereich Tierschutz. Da Vion sich dabei stetig verbessert, ist diese international führende Unternehmensbenchmark eine große Anerkennung für alle Anstrengungen, die die Mitarbeiter von Vion in Sachen Tierschutz geleistet haben.

In unserem Bericht über 2019 werden konkrete Ergebnisse bezüglich der wichtigsten Themen veröffentlicht, die für die Zukunft der Fleischlieferkette von Belang sind. Es ist der Weg hin zum „Building Balanced Chains“ (BBC), wobei das Produkt in der Lieferkette bis zum Verbraucher mit Nachhaltigkeitsaspekten verbunden wird.

Treffen Sie unsere Lieferkettepartners

Unsere neue Strategie konzentriert zich auf Building Balanced Chains. Wir arbeiten daran, bestehende Lieferketten zu stärken und neue aufzubauen. Lernen Sie einige unserer Lieferketten und Kettenpartner kennen.

Lieferkette der Zukunft ME-AT

Die weltweite Nachfrage nach alternativen Proteinen steigt. Menschen treffen bewusstere Entscheidungen bei ihrer Ernährung und entschließen sich häufiger dazu, weniger oder gar kein Fleisch zu essen. Sie werden sich zunehmend der Auswirkungen ihrer Ernährungsweise auf das Klima und das Wohlergehen von Tieren bewusst. Aus diesem Grund hat Vion 2019 einen ungewöhnlichen Schritt unternommen. Neben der nachhaltigen Produktion von traditionellem Fleisch wird das Unternehmen auch qualitativ hochwertige Fleischalternativen unter dem Namen ME-AT auf den Markt bringen. Willem Cranenbroek, General Manager von ME-AT, berichtet über die Entwicklung einer neuen, nachhaltigen Vion-Lieferkette.

De Groene Weg

De Groene Weg ist eine Tochtergesellschaft von Vion, die sich ausschließlich auf den Einkauf, die Produktion und die Herstellung von Bio-Fleisch konzentriert. Seit fast 40 Jahren arbeitet das Unternehmen im Bereich Schweinefleisch mit einer nachfrageorientierten, geschlossenen Lieferkette. Drei Mitglieder aus der Lieferkette berichten über ihre Geschichte: Schweinehalter Johan Walvoort, De Groene Weg Livestock Manager Jan Leeijen und Geert van Wersch von der Wurstmanufaktur Brandt & Levie.

Geprüfte Qualität Bayern Rindfleisch

Ein seit einigen Jahren etabliertes Beispiel für eine funktionierende Kettenproduktion gibt es in Bayern. Aufgehängt an der Rinderrasse Simmentaler Fleckvieh kooperiert Vion Waldkraiburg mit zwei Erzeugergemeinschaften, deren Landwirte ihre Tiere mit dem bayerischen Siegel Geprüfte Qualität – Bayern (GQ-Bayern) an den Rinderbetrieb in Waldkraiburg liefern. Vion hat mit einem regionalen Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm eine Kette gebildet, die unter den drei Aspekten Tierwohl, Nachhaltigkeit und Regionalität vom Landwirt über den Fleischbetrieb bis zum Handel und zum Verbraucher geschlossen ist.

Burger King, Food Service- partner

Täglich besuchen über 11 Millionen Gäste BURGER KING®-Restaurants auf der ganzen Welt. BURGER KING® wurde 1954 gegründet und ist die zweitgrößte Fast Food-Hamburger-Kette der Welt. Sie ist Teil von RBI (Restaurant Brands International Inc.), einem kanadischen multinationalen Fast Food-Holdingunternehmen. BURGER KING® ist einer von Vions Food Service-Lieferkettenpartnern.

Zurück nach oben